Skip to main content

Body
Content
Ihr Gesicht spiegelt das Leben wieder

Eingriffe im Gesicht sollen keine großen Veränderungen hervorrufen sondern die vorhandenen Akzente betonen und Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Wir alle wirken durch unsere Mimik, die nicht zerstört werden darf.

Oberlidkorrekturen

Zu großer Hautüberschuss im Oberlidbereich wird einerseits kosmetisch als störend empfunden, kann aber falls er stärker ausgeprägt ist zu einer Einengung des Gesichtsfeldes führen. Diese Gesichtsfeldeinengung kann vom Augenarzt gemessen werden. Wenn eine Beeinträchtigung vorliegt so kann es sein, dass die Operation von der jeweiligen Kasse übernommen wird.

Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung, wobei die überschüssige Haut nach Anzeichnung entfernt wird, sollte an der Innenseite eine durch Fettgewebe bedingte Vorwölbung vorherrschen so wird das Fettgewebe mit entfernt. Man kann am selben Tag nach Hause gehen.

Sinnvoll ist die Einnahme von Arnika Globuli D 6 & 3 x 5 Globuli tgl. bereits 5 Tage vor der OP und auch noch die Woche nach der OP.

Unterlidkorrekturen und Tränensäcke

Hautüberschuss im Unterlidbereich führt zu einer verstärkten Sichtbarkeit der sogenannten Tränensäcke und wird als kosmetisch störend empfunden. Das Fettgewebe in dieser Region kann sich zusätzlich noch als störend vorwölben. Da diese Veränderung keinen eigentlichen Krankheitswert darstellt werden die Kosten von der Kasse nicht übernommen und sind privat zu zahlen.

Man kann die überschüssige Haut einfach entfernen und eventuell das Fettgewebe in dieser Region mit entfernen oder so verlagern, dass es wieder an der richtigen Stelle positioniert wird

Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung, man kann am selben Tag nach Hause gehen.

Sinnvoll ist die Einnahme von Arnika Globuli D 6, 3 x 5 Globuli tgl. bereits 5 Tage vor der OP und auch noch die Woche nach der OP.

Ohranlegeplastik (Otopexie) bei abstehenden Ohren

Abstehende Ohren werden vor allem im Kindesalter als störend empfunden und daher wird diese Operation bis zum 15. Lebensjahr derzeit noch von der Kasse übernommen.

Ab einem Alter von ca. 12 Jahren wird unter örtlicher Betäubung operiert, vorher bevorzugter Weise unter Allgemeinnarkose.

Der Hautschnitt erfolgt hinter dem Ohr im Ohrmuschelbereich und der Ohrknorpel wird dann mit einer Feile weich gemacht wodurch er sich mit Nähten formen lässt und somit kann das Ohr deutlich angelegt werden.

Das Tragen eines Stirnbandes 6 Wochen nach der Operation in der Nacht ist zwingend notwendig um das Risiko eines Wiederauftretens zu minimieren, allerdings kann durch einen starken Wachstumsschub ein Wiederauftreten des abstehenden Ohres entstehen ( eventuell auch nur einseitig ).

Ohrläppchenkorrektur bei eingerissenen Ohrläppchen

Eingerissene Ohrläppchen z.B. durch zu schwere Ohrringe sind keine Seltenheit und können einfach unter lokaler Betäubung korrigiert werden. Das eingerissene Areal wird ausgeschnitten und vernäht. Die Nähte werden nach 7 Tagen entfernt, nach 6 Wochen können neue Ohrringe gestochen werden, jedoch nicht direkt im Narbenbereich sondern knapp davor oder dahinter.

Tunnelohren

Tunnelohren können korrigiert werden in dem man den gedehnten Teil des Tunnels größtenteils entfernt und dann ein neues Ohrläppchen formt.

Facelift

Ein Facelift dient zum Beseitigen von Gesichts und Halsfalten, wenn diese stark ausgeprägt sind. Diese Operation erfolgt unter Allgemeinnarkose und immer im Krankenhaus, da ein postoperativer stationärer Aufenthalt von zumindest 2 Tagen notwendig ist. Nach dieser Operation ist eine Schonung von 4 - 6 Wochen notwendig.

Diese Methoden kommen zur Anwendung
Botulinumtoxin A (Botox®)

Diese Präparate (Botox®, Dysport®, Vistabel®, Xeomin®) werden vor allem im Stirn und Halsbereich eingesetzt. Man kann durch die gezielte Applikation der Substanz in der verantwortlichen Muskulatur eine Glättung der Haut erreichen, wobei vor allem die Zornesfalten, die Stirnfalten und die Krähenfüße (kleine Falten im Bereich des äußeren Augenwinkels) eine Domäne dieser Substanz ist.

Bei Migränepatienten bewirkt eine Botulinumtoxin Behandlung sehr oft eine deutliche Schmerzlinderung, da der schmerzverstärkende Muskeltonus im Stirnbereich ausgeschaltet wird.

Bei Patienten mit einer vermehrten Schweißneigung im Achselbereich kann diese mit Botulinumtoxin erfolgreich behandelt werden.

Der Wirkeintritt erfolgt nach 3 - 5 Tagen und hält ca. 6 - 8 Monate an, wobei ein regelmäßiges Nachspritzen sinnvoll ist.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure dient zum Unterfüttern von Falten, wird üblicherweise sehr gut vertragen und wird vom Körper vollständig abgebaut, wobei ständige Verbesserungen der Substanzen zu eine längeren Haltbarkeit führen. Die Präparate gibt es je nach Anwendungsort in drei verschiedenen Stärken. Im Bereich der Behandlung kann es zu einer Rötung und Schwellung kommen, die aber üblicherweise nach ca. 24 - 48 Stunden verschwindet. Die durchschnittliche Haltbarkeit liegt bei Hyaluronsäure Präparaten im Moment bei 6 - 8 Monaten.

Eigenfett

Der Eingriff der Eigenfettgewinnung ist aufwendiger, da das Fett operativ gewonnen werden muss. Als Spenderregion bietet sich der Bauch oder die Hüfte an, wobei die Fettentnahme in örtlicher Betäubung erfolgt. Das gewonnene Fett kann nach einer entsprechenden Reinigung zum sogenannten Mikro oder Nano Fett sofort verwendet werden. Nach dem Eingriff ist mit einer Schwellung im Anwendungsgebiet für ca. 3 – 5 Tage zu rechnen, ca. 60 - 70 % des Fettes verbleiben permanent an der applizierten Stelle.

Fadenlift / PDO Fäden

Das Fadenlift mit selbstauflösenden Fäden bietet eine Möglichkeit kleinere Faltenareale durch Unterfütterung zu glätten bzw. mit speziellen Fäden mit Widerhaken auch einen minimalen Lifting Effekt zu erzielen. Wobei der Ersteffekt der Widerhaken Fäden gleich sichtbar ist der Zweiteffekt in dem sich Granulationsgewebe um die Fäden bildet und dadurch zu einer weiteren Straffung der Haut führt, tritt erst nach 4 bis 6 Wochen auf.

Die Fäden eignen sich vor allem zum Heben der Augenbraue und zur Verminderung der Nasolabialfalte.

Nach dem Eingriff ist mit einer Schwellung für 3 - 5 Tage zu rechnen.

Die Haltbarkeit liegt derzeit bei 8 - 12 Monaten.